• English
  • Deutsch

Zürich

Raus-Zeit für Körper, Geist und Seele in der Val Medel in Graubünden - AUSGEBUCHT

Erlebe im behaglichen Haus Medelina im Bündner Oberland eine Auszeit, in der Körper, Geist und Seele zur Ruhe kommen und wieder neu auftanken können.
Das Programm beinhaltet Yoga, Atem- und Achtsamkeitsübungen, Sitzen in Stille und absichtlich viel Zeit zum Ausruhen, um die Seele baumeln zu lassen, zu wandern oder einfach mal nichts zu tun.

Jeden Morgen erforschen wir gemeinsam unseren Körper und Geist mit Achtsamkeitsübungen und Meditation und beleben uns mit Yoga. Anschliessend geniessen wir einen gesunden, reichhaltigen Brunch mit Produkten aus der Region. Im Laufe des Tages haben wir ausreichend Zeit und Gelegenheit für Spaziergänge, Wanderungen oder für ein paar ruhige Stunden auf der Hotelterrasse mit atemberaubendem Blick. Den Tag schliessen wir mit Atemübungen und kühlendem, tief entspannendem Yin Yoga ab.

Diese Sommer-Auszeit ermöglicht Yoga-Anfängern wie auch erfahrenen Yogis, sich eine Pause zu gönnen, wieder in Verbindung mit sich zu treten, Kraft, Ruhe und Zuversicht zu tanken und dabei die Praxis zu vertiefen. Sie richtet sich an alle, welche die tiefgreifenden Wirkungen einer täglichen Yoga- und Meditationspraxis und regelmässiger Atemübungen, kombiniert mit gesunder Ernährung und viel Entspannung, erfahren möchten.

Der Unterricht findet auf Deutsch statt, abwechselnd zwischen Frank (Yogaklassen) und Tanja (Meditation, Achtsamkeit und Atemübungen). Beide Lehrpersonen sprechen fliessend Englisch für Fragen oder Austausch nebst dem Unterricht.


Diese Auszeit mit Frank Schmid und Tanja Forcellini findet von Montagnachmittag, 20. bis Freitagmittag, 24. Juli 2020 im Hotel Medelina in der Val Medel im Bündner Oberland statt, unter Berücksichtigung der Mitte Juli geltenden behördlichen Vorgaben und Schutzmassnahmen bezüglich COVID-19.


Die Lehrpersonen
Frank Schmid wuchs im Berner Oberland und Zürich auf. Nach der Schule reiste er nach New York, dann San Francisco und lebte anschliessend 10 Jahre in Vancouver, Kanada. Seine Hatha Yoga-Lehrerausbildung absolvierte er bei Ifat Erez in Kanada und im Sivananda Ashram in Kerala, Indien; seine Kenntnisse im Yin Yoga erwarb er von Paul Grilley.
Frank besucht regelmässig Workshops und Seminare und muss zu seiner Freude immer wieder feststellen, dass Yoga in ihm konstante Begeisterung dem Leben gegenüber auslöst. Die Erfahrungen seiner täglichen, persönlichen Yogapraxis fliessen nahtlos in seine Klassen ein. Frank unterrichtet detailgetreu, auf Sicherheit bedacht und mit Spass.


Tanja Forcellini lernte auf einer Reise durch den fernen Osten im Jahr 1999 Ashtanga Vinyasa Yoga kennen und schätzen. Auf ihrem persönlichen Lebensweg, verbunden mit vielen Fragen, hat Yoga sie auf den Pfad der Antworten geführt. Auf die Antworten, die tief in ihrem Inneren vorhanden sind. Im 2004 liess sich Tanja bei Centered Yoga in Asien zur Yogalehrerin ausbilden und erwarb das Zertifikat der Yoga Alliance. Zusätzlich absolvierte sie nach ihrer eigenen Schwangerschaft und Geburt ihres Sohnes im Jahr 2008 die Schwangerschafts-Yogalehrerausbildung von Birthlight UK. Danach führte sie das Leben vermehrt wieder zur Stille; Stille bewegte sie vom Yoga zur Meditation.
Der liebevolle und bewusste Umgang und die achtsame Wahrnehmung des eigenen Körpers stehen in Tanjas Klassen im Zentrum, ebenso die Verbindung von Atem und Bewegung. Seit 2017 besucht Tanja vermehrt Weiterbildungen zum Thema Achtsamkeitsmeditation und Resilienz fördern. Zusätzlich absolvierte sie das Hormonbalance Teacher Training bei Salome Noah. Ihre eigene Meditations- und Yoga-Praxis vertieft Tanja an Retreats und Weiterbildungen bei international bekannten Lehrern. Ihre spirituelle Praxis erweitert sie durch die Herausforderungen im Alltag und speziell während ihren Aufenthalten im Ashram in Nordindien.
Weitere Informationen gibt ihre Webseite www.yogatanja.com


Die Medelina
Idyllisch und naturverbunden steht das Haus Medelina mit Weitblick auf Berge und Tal im 250-Seelen-Dorf Curaglia, welches sich in der Val Medel, zwischen Disentis und dem Lukmanierpass befindet. Das Hotel wurde im 2016 mit viel Liebe zum Detail renoviert und im Januar 2017 neu eröffnet. Verschiedene Räumlichkeiten wie das hauseigene Restaurant, das Café mit Blick ins Tal sowie die schön eingerichtete Bibliothek oder die Hotelterrasse laden zum behaglichen Verweilen und Nichtstun ein.
Nebst dem Brunch und dem Abendessen gibt’s für unsere Gruppe einen Zvieri, der entweder im Hotel eingenommen oder mit auf die Wanderung genommen werden kann.
Im Medelina wird möglichst regional, saisonal und für unsere Gruppe vegetarisch gekocht. Vieles, was auf den Tisch kommt, ist hausgemacht und das Personal weiss zu vielen Speisen eine Geschichte zu erzählen.
Mehr Informationen und Fotos zum Medelina sind unter https://medelina.ch/ zu finden.


Unterkunft
Es können bis zu 10 Teilnehmende in Doppel- und Einzelzimmern mit eigener Dusche und Toilette untergebracht werden. Jedes Zimmer ist einem Naturthema, einem traditionellen Handwerk oder der lokalen Kultur der Val Medel gewidmet.
Bei einer Teilnehmerzahl von 10 Personen plus 2 Lehrpersonen können die behördlichen Schutzmassnahmen bezüglich Abstandsregelung im Gruppenraum eingehalten werden.
Sollten zum Zeitpunkt der Buchung die Zimmer im Medelina ausgebucht sein, stehen unserer Gruppe weitere Doppel- und Einzelzimmer im Hotel Vallatscha, ebenfalls im Dorf Curaglia, zur Verfügung. Es gelten dieselben Preise und Konditionen wie im Haus Medelina. Alle Mahlzeiten werden gemeinsam von der Gruppe im Medelina eingenommen.


Tages-Programm (Änderungen vorbehalten)
6:30 bis 7:30 Uhr: Meditation und Achtsamkeitsübungen
7:45 bis 9:45 Uhr: Dynamisches Yoga
anschliessend Brunch bis 11:30 Uhr
Freizeit
17:30 bis 19:30 Uhr: Atemübungen und Yin Yoga
20:00 Uhr: Abendessen


Kosten pro Person in Schweizer Franken
CHF 1’120.- bei Unterkunft im Doppelzimmer
CHF 1’370.- bei Unterkunft im Einzelzimmer

Im Preis enthaltene Leistungen
• 4 Übernachtungen im Doppel- oder Einzelzimmer (im Hotel Medelina oder Hotel Vallatscha)
• 2 vegetarische Mahlzeiten und 1 Zvieri pro Tag
• jederzeit Tee, Hahnenwasser und Früchte
• alle Klassen
• WLAN
• Aussenparkplatz

Nicht enthalten sind
• Anreise/Rückreise nach/von Curaglia
• Ausflüge
• zusätzliche Getränke und Snacks aus der Hausbar


Anreise / Check-in und Check-out
Das Haus Medelina liegt im Bergdorf Curaglia, ca. 6 km nach Disentis. Das Haus ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie auch mit dem Auto bequem zu erreichen. Parkplätze stehen kostenlos zur Verfügung. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, fährt durch die imposante Rheinschlucht, eines der Naturspektakel der Alpen.
Die Teilnehmenden können am Montag, 20. Juli 2020 zwischen 15:00 und 17:00 Uhr einchecken. Vor dieser Uhrzeit können leider keine Gäste im Haus empfangen werden. Wir bitten, die Anreise entsprechend zu organisieren.
Alle Teilnehmenden werden um 17:00 Uhr zur Begrüssungsrunde und zur ersten Gruppenlektion erwartet. Anschliessend gemeinsames Abendessen.
Die Abreise erfolgt am Freitag, 24. Juli 2020 nach dem Brunch. Der Bus nach Disentis fährt um 11:13 Uhr ab Curaglia. Direkte Weiterfahrt mit dem Zug durch die Rheinschlucht nach Chur.


Buchung / Weitere Bestimmungen
Für Informationen und Buchungen bitte E-Mail an tanja@yogatanja.com - AUSGEBUCHT!


Bei der Buchung ist der Gesamtbetrag pro Person zu leisten.
Mit Eintreffen der Zahlung wird die Buchung bestätigt und gilt als verbindlich.

Sollte eine oder beide Lehrpersonen aus unvorhergesehenen Gründen verhindert sein, behalten wir uns den Einsatz von einer/zwei gleichwertigen Lehrpersonen vor.
Änderungen im Tagesprogramm können spontan und nach Abklärung mit allen Teilnehmenden erfolgen.

Versicherungen sind Sache der Teilnehmenden. Wir empfehlen, eine Reiseannullations-Versicherung abzuschliessen.
AIRYOGA/yogatanja und die Lehrpersonen lehnen jede Haftung für Personen- und Sachschäden ab.



Retreat-Feedbacks - das sagen ehemalige Teilnehmende über unsere Retreats:

„Wundervoll, mir hat es unglaublich gut gefallen. Den Stundenplan fand ich gut gewählt und ausgeführt. Auch besonders gut fand ich, dass wir dazwischen eine grosse Pause hatten, so dass man etwas unternehmen konnte. Die Übungen abends fand ich sehr entspannend und schön.“
Babette, Zürich

„Das Retreat war durchdacht und super organisiert, und zwar so, dass wir einfach blind geniessen konnten. Da es so gut organisiert war, hatte auch Spontaneität und Freiheit genug Platz und es gab nie Stress oder Konfusion, das war so relaxing! Ich möchte an dieser Stelle einfach nochmals von ganzem Herzen Danke an euch sagen, dass ich eine wunderbare Woche erleben durfte, you made me happy.“
Simone, Zürich