Zürich

Yoga & Safari im Herzen Indiens mit Manuela Peverelli: 2 letzte Plätze

In diesem 10-tägigen Retreat verbringen wir die meiste Zeit draussen in der Natur. Bei Sonnenaufgang spazieren wir in Stille über die Felder und rollen danach unsere Matten für die Yogapraxis in der überdachten, auf drei Seiten hin offenen Yoga Shala aus. Sie gibt den Blick frei auf die breite Flusslandschaft, wo Wasserbüffel vorbeiziehen, die Kinder des nahen Dorfes baden und die Frauen ihre Kleider waschen. Wir sehen die Affen von Baum zu Baum springen und hören die Vögel singen. Inmitten dieser Farben, Düfte und Laute verbringen wir die Vormittage mit einer ausgedehnten Yogapraxis, mit Meditation, Pranayama, Asana und Chanting.

Die Nachmittage stehen zur freien Verfügung; wer mag, nimmt an den geplanten Ausflügen teil. Diese führen uns in die Dorfgemeinschaft und an den betriebsamen Wochenmarkt sowie auf eine Wanderung zu einem Hochplateau mit grandioser Panoramaaussicht.
Weitere Höhepunkte sind zwei Halbtages-Safaris im 2000 km2 grossen Kahnha Nationalpark, der vor allem bekannt ist als Tigerreservat. Wir werden viele Wildtiere und seltene Vogelarten zu Gesicht bekommen - und mit etwas Glück auch Leoparden und Tigern begegnen! Erfahrene und sachkundige Führer begleiten uns.

Am Abend sitzen wir unter dem weiten Sternenhimmel ums Feuer, tauschen uns über die Erlebnisse des Tages aus oder lauschen den spannenden Geschichten und Vorträgen unserer Safari-Guides und Gastgeber. Wir erfahren dabei viel Wissenswertes über die Tiere und Pflanzen der Gegend, aber auch über die indische Kultur und das Leben in diesem Land.

Dieser einzigartige Retreat nährt die Seele, klärt den Geist und wird noch lange nachklingen. Er eignet sich für naturverbundene Yogis, die Indien aus einer nicht alltäglichen Perspektive erleben möchten. Die aufmerksame und persönliche Betreuung durch das Lodge-Team trägt zu einem unvergesslichen Aufenthalt bei.

Für das Yogaprogramm ist eine regelmässige Praxiserfahrung von 1-2 Jahren erwünscht.
Wir empfehlen den Teilnehmenden an diesem Retreat, schon ein paar Tage vorher nach Indien zu reisen und zum Beispiel einen Kurz-Aufenthalt in Dehli einzuplanen.

Manuela Peverelli ist seit 2008 Yogalehrerin. Ihre Lebens-Haltung und -Einstellung ist geprägt von der tantrischen, vedischen und buddhistischen Philosophie und Praxis. Sie betrachtet jedes Wesen mit allen seinen Facetten als ein Kunstwerk des Universums und beabsichtigt, in der Individualität immer auch die kollektive Wahrheit zu erkennen. Das Studium in ayurvedisch-psychologischer Beratung an der europäischen Akademie für Ayurveda, welches Manuela im 2013 abschloss, bildet die Brücke zwischen dem Yoga und ihrem zweiten Beruf als Psychiatriepflegefachfrau.
Manuelas Yogaunterricht ist dynamisch und kraftvoll, gleichzeitig aber auch eine Reise in die innere Stille. Sie sieht Yoga als Instrument, um im eigenen Körper und Geist eine Oase des Wohlbefindens für die Seele zu schaffen und durch diese Harmonie die wahre Essenz des Selbst wieder erkennen zu können.
Manuela lebt und unterrichtet in Zürich, verbringt aber seit bald zehn Jahren zur Vertiefung ihrer eigenen Praxis die Wintermonate in Asien.
Weitere Auskünfte gibt ihre Website www.karmacircus.com

Manuela Peverelli leitet diesen Retreat von Dienstag, 13. bis Freitag, 23. Februar 2018 in der Flame of the Forest Safari Lodge im Kanha Nationalpark in Zentralindien.

Die Lodge
Die Flame of the Forest Safari Lodge liegt in der Pufferzone des Kanha Nationalparkes. Sie ist ein kleines, feines Juwel mitten in der Natur, das von Karan und Isa, einem indisch-schweizerischen Ehepaar, vor acht Jahren erbaut worden ist.
Die vier Bungalows der Lodge sind sehr geräumig und mit Stil und viel Liebe zum Detail eingerichtet. Sie haben alle zwei Betten mit Moskitonetz, ein grosses Bad mit Innen- und Aussen-Dusche, eine Terrasse mit herrlicher Aussicht auf den Fluss und den angrenzenden Wald. Ein Tages-Bett draussen im Schatten lädt zum Ausruhen ein.
Die Lodge wird nach umweltfreundlichen Prinzipien und möglichst nachhaltig geführt. Die Küche bietet schmackhafte, authentische und frische, indische Gerichte, mit Bio-Gemüse aus dem eigenen Garten oder vom lokalen Markt.
Mehr Informationen und Fotos sind unter www.flameoftheforest.in zu finden.

Tages-Programm
Dienstag, 13. Februar 2018:
bis 18:00 Uhr Anreise und Check-in
18:30 Uhr Begrüssungsrunde am Feuer
anschliessend Abendessen

Mittwoch, 14. Februar bis Donnerstag, 22. Februar 2018:
6:30 Uhr Tee/Kaffee und Snacks
7:00 bis 8:00 Uhr optionale Teilnahme: Morgen-Spaziergang (wetterabhängig) oder Meditation/Pranayama
anschliessend Frühstück
ca. 9:00 bis ca. 12:00 Uhr Yogapraxis
12:30 Uhr Mittagessen
anschliessend Zeit zur freien Verfügung oder optionaler Ausflug
ca. 16 Uhr Tee/Kaffee und Gebäck/Früchte
ca. 18:30 Uhr Treffen am Feuer
anschliessend Abendessen

Freitag, 23. Februar 2018
7:00 bis ca. 9:00 Uhr Yogapraxis & Closing Circle
anschliessend Frühstück / Check-out / Abreise


Preis pro Person
CHF 2’150.- (Early Bird Angebot bei Buchung bis am 14. August 2017)
CHF 2’290.- (Regulärer Preis bei Buchung ab 15. August 2017)

Im Preis enthaltene Leistungen
•  Unterkunft (10 Nächte) im Zweier-Bungalow
•  Vollpension (täglich 3 vegetarische Mahlzeiten)
•  zusätzlich Tee/Kaffee und kleine Snacks am Morgen und Nachmittag
•  jederzeit gefiltertes Trinkwasser
•  2 geführte Safaris im offenen Jeep (max. 5 Personen pro Fahrzeug)
•  3 begleitete Ausflüge/Wanderungen (optionale Teilnahme)
•  täglich ausgedehnte, angeleitete Yogapraxis
•  einfache Yogamatten, Decken, Blöcke und Meditationskissen sind vorhanden

Nicht eingeschlossene Leistungen
•  An- und Rückreise nach/von Japalpur
•  Transfer vom Flughafen Jabalpur zur Lodge und zurück
•  Visumgebühren für Indien


Anreise / Abreise
Die Flame of the Forest Safari Lodge liegt ca. drei Autostunden vom indischen Flughafen Japalpur entfernt. Die Anreise nach Jabalpur sollte am Dienstag, 13. Februar 2018 möglichst bis am frühen Nachmittag erfolgen. Der Taxi-Transfer zur Lodge wird entsprechend den Ankunftszeiten von der Lodge organisiert, ebenso der Rücktransport zum Flughafen am Abreisetag.
Die Transferkosten betragen CHF 105.- pro Fahrzeug und Weg (max. 4 Personen pro Fahrzeug) und müssen den Gastgebern der Lodge vor Ort bezahlt werden (in bar oder mit Kreditkarte)
Die erste Yogaklasse findet am Mittwochmorgen, 14. Februar 2018 statt.
Am Freitag, 23. Februar 2018 erfolgt der Abflug ab Jabalpur idealerweise am Nachmittag.


Buchung und weitere Bestimmungen
Für alle Fragen und Anmeldung bitte E-Mail an Valérie Lutz: valerie@yoga-to-go.ch

Die Lodge kann maximal 8 Personen aufnehmen. Eine frühzeitige Anmeldung ist daher empfohlen.

Bei der Buchung ist eine nicht rückerstattbare Anzahlung von CHF 500.- pro Person zu leisten.
Die restlichen Kosten sind bis am 1. Dezember 2017 zu überweisen.

Sollte die Yogalehrerin aus unvorhergesehenen Gründen den Retreat nicht leiten können, behalten wir uns den Einsatz einer anderen Lehrperson vor.
Änderungen im Programm und Tagesablauf bleiben ebenfalls vorbehalten.

EU- und Schweizer-Bürger benötigen ein Touristenvisum für Indien. Dieses kann online eingeholt werden unter https://indianvisaonline.gov.in/vis/info1.jsp

Alle Versicherungen sind Sache des Teilnehmenden. Wir empfehlen dringend, folgende Versicherungen mit genügender Deckung abzuschliessen: Reiseannullations-Versicherung, Kranken- und Unfall-Versicherung.

Dieser Retreat findet in Zusammenarbeit mit Yoga-to-go Valérie Lutz statt und unterliegt deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese werden jedem Teilnehmenden bei der Anmeldung zugestellt.