• English
  • Deutsch

Zürich

Yoga Teacher Training 2020 bei AIRYOGA in Zurich - Neues Intensivformat mit 250 Stunden

Das AIRYOGA Teacher Training 2020 wird in der Tradition des Hatha Yoga und der buddhistischen Meditation unterrichtet. Mit 230 Unterrichtsstunden geht dieses Training über die neuen Standards und Anforderungen der amerikanischen Yoga Alliance® hinaus. 

Das Teacher Training 2020 wird unter der Leitung von Stephen Thomas und in einem neuen Intensivformat angeboten: Der Yoga Grundlagen-Intensivkurs umfasst drei Module mit insgesamt 167 Unterrichtsstunden, anschliessend folgt das Modul Unterrichtsmethodik mit 63 Unterrichtsstunden für jene Trainees, deren Ziel das Unterrichten von Yoga ist und die die Ausbildung mit dem entsprechenden Diplom abschliessen möchten. In diesem vierten Modul liegt der Schwerpunkt hauptsächlich auf der Unterrichtsmethodik. Zusätzlich beinhaltet es schriftliche Prüfungsarbeiten sowie eine praktische Prüfung in der Gruppe.
Zusätzlich zu den 230 Unterrichtsstunden wenden die Trainees mindestens weitere 20 Stunden für selbstständiges Lernen und online-Studium auf.

Der Kurs richtet sich an erfahrene Yogapraktizierende, die ihr Wissen vertiefen und verfeinern möchten. Er ist von der amerikanischen Yoga Alliance® zertifiziert und vermittelt den Teilnehmenden die theoretischen und praktischen Grundlagen für das weitere Studium und das Unterrichten von Yoga. In Bezug auf die geforderte Qualifikation des Lehrer-Teams und die Anzahl der Unterrichtsstunden übersteigt der Kurs 2020 die neuesten Richtlinien der Yoga Alliance®.

Erstmals bietet AIRYOGA im Teacher Training maximal 8 Plätze für Personen an, die die Voraussetzungen für eine Aufnahme ins Teacher Training erfüllen, jedoch keine Prüfungen ablegen möchten und keinen Diplomabschluss wünschen. Diese Trainees können sich für den Yoga Grundlagen-Intensivkurs (Module 1-3) bewerben, besuchen jedoch nicht das vierte Modul.
Damit sind die Module 1-3 auch als eigenständiger Kurs für erfahrene Yogis geeignet, die bereits andere Trainings und längere Immersions absolviert haben.

Unterrichtsthemen:
•  vertiefte Techniken, Ausrichtung, Theorie und Praxis von Yoga Asana, Pranayama, Mudra, Mantra, Meditation und anderen traditionellen Yoga-Techniken
•  physische und energetische Anatomie, Physiologie, Biomechanik und ihre Anwendung in der Yoga-Praxis und im -Unterricht
•  Yoga-Philosophie, Lebensstil, mentaler Ansatz
•  Geschichte des klassischen und modernen Yoga
•  Restoratives Yoga, Therapeutische Ansätze, Yoga Nidra
•  Unterrichtsmethodik: Ablauf/Aufbau von Yogaklassen, Verwendung von Hilfsmitteln, Anpassungen und Unterstützung, Modifikationen (nur in Modul 4)
•  Praktikum: Unterrichten, Beobachten, Sequenzieren und Assistieren (nur für Trainees, die alle vier Module besuchen).

Daten und Unterrichtsorte:
Modul 1 - 16. bis 24. Mai 2020 (am 20. und 24. Mai nur vormittags) 
Modul 2 - 20. bis 26. Juli 2020 
Modul 3 -  29. August bis 6. September 2020 (am 2. und 6. September nur vormittags)
Die Module 1-3 (Yoga Grundlagen-Intensivkurs) finden bei AIRYOGA, Fabrikstrasse 10 in 8005 Zürich statt.
Modul 4 (Unterrichtsmethodik) - 30. Oktober bis 1. November 2020 bei AIRYOGA, Fabrikstrasse 10 in 8005 Zürich sowie vom 3. bis 8. November 2020 im Sutra House (dem AIRYOGA angeschlossenen, neuen Retreatcenter) in Riehen/Basel.

Unterrichtszeiten: 
bei AIRYOGA: jeweils von 8:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr
im Sutra House: jeweils von 8:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr. Zusätzliche Abendmeditation nach dem Abendessen.

Der Unterricht wird von sehr qualifizierten und erfahrenen Yoga-Lehrerinnen und -Lehrern auf Englisch oder Deutsch geleitet:
Stephen Thomas (Director): Asana, Pranayama, Yoga-Philosophie, Unterrichtsmethodik
Manuela Peverelli: Meditation, Asana
Doug Keller: Yoga-Philosophie, Therapeutisches Yoga, Yoga Nidra
Christina Eggenschwiler: Anatomie & Physiologie, Prävention
Claire Dalloz: Asana, Unterrichtsmethodik
Michael Thurnherr: Asana, Unterrichtsmethodik
Mirjam Haymann: Asana, Unterrichtsmethodik
Evelyn Hunger: Senior Assistentin für Pranayama, Meditation, Asana

Voraussetzungen für eine Teilnahme
Der Kurs stellt hohe Anforderungen an Körper und Psyche. Bewerberinnen und Bewerber sollten die nötige Zeit, das Interesse und die Bereitschaft für ein intensives Studium mitbringen.
Ausserdem:
•  regelmässige Yoga Praxis seit mindestens zwei Jahren
•  solide Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (es werden keine Übersetzungen angeboten) 
•  körperliche und geistige Gesundheit und Belastbarkeit

Weitere Bestimmungen und Hinweise
•  Abhängig von der Lehrperson wird auf Englisch oder Deutsch unterrichtet. 
•  Die Bewerbungen werden in der Reihenfolge ihres Eingang bearbeitet.
•  Über die Aufnahme ins Teacher Training, resp. den Yoga Grundlagen-Intensivkurs entscheidet AIRYOGA nach Prüfung der Bewerbung. Bewerberinnen und Bewerber, die Stephen Thomas nicht bereits aus seinen Klassen kennt, werden zu einer Testklasse mit einem anschliessenden, persönlichen Gespräch/Interview eingeladen.
•  Der Kurs wird bei einer Mindestanzahl von 15 Personen durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl für das Teacher Training (Module 1-4) ist auf 22 Personen festgelegt (nachholende Personen aus dem Vorjahres-Kurs nicht eingerechnet). Zusätzlich sind maximal 8 Plätze für Personen reserviert, die nur den Yoga Grundlagen-Intenisvkurs (Module 1-3) besuchen. Überzählige Bewerbungen kommen auf eine Warteliste.
•  Um das Abschlussdiplom zu erhalten, müssen Trainees mindestens 210 Unterrichtsstunden absolviert und die schriftlichen Prüfungsarbeiten sowie die praktische Prüfung bestanden haben. Diplomierte sind berechtigt, sich bei der Yoga Alliance® als 'RYT 200' zu registrieren.
•  Teilnehmende am Yoga Grundlagen-Intensivkurs, die mindestens 152 der 167 Unterrichtsstunden besucht haben, erhalten ein Abschlusszertifikat von AIRYOGA.

Karma Yoga Plätze
Auch in diesem Teacher Training bietet AIRYOGA zwei sogenannte Karma Yoga Plätze an: Gegen Mithilfe im Studio (ca. 1-2 Stunden pro Unterrichtstag) wird ein Rabatt von 50% auf die Kurskosten gewährt. 
Wer sich für einen Karma Yoga Platz bewerben möchte, sollte aus finanziellen Gründen auf die Ermässigung angewiesen sein und sich für diese Aufgabe eignen. 
Interessierte legen ihr Motivationsschreiben bitte den Bewerbungsunterlagen bei.

Kosten

Die Kosten für das 250-Stunden Yoga Teacher Training 2020 betragen CHF 4’450.-
Teilnehmende, die nur den Yoga Grundlagen-Intensivkurs (167 Stunden) besuchen, zahlen CHF 3’350.-
In den Kosten eingeschlossen ist ein umfangreiches, schriftliches Manual in der Original-Sprachversion. Nicht inbegriffen sind:
•  die Kosten für Fachbücher
•  die Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung im Sutra House während Modul 4


Bewerbung für das 250-Stunden Teacher Training 2020 (Module 1-4) bitte mit diesem Formular.

Bewerbung für den Yoga Grundlagen-Intensivkurs (Module 1-3) bitte mit diesem Formular.


Anmeldeschluss ist der 1. März 2020
Aufgrund der grossen Nachfrage ist eine frühzeitige Bewerbung empfohlen! 

Für Fragen und weitere Auskünfte bitte E-mail an ausbildungen@airyoga.ch


Biografien der Master Teachers:

Stephen Thomas (Director): Asana, Pranayama, Yoga-Philosophie, Unterrichtsmethodik
Stephen ist ein erfahrener Yogalehrer und -übender. Er leitet Teacher Trainings, Workshops und Immersions in Asien und Europa. Sein Unterricht ist tief verwurzelt in den traditionellen Yogapraktiken von Asana, Pranayama und Meditation. Sein philosophischer Hintergrund ist sowohl beeinflusst von seinem Studium der klassischen Yogaphilosophie-Systeme wie auch vom Tibetischen Buddhismus und dem Tantra.
Stephen studiert beim anerkannten Pranayama-Meister O.P. Tiwari; diese Wissenschaft verbindet er mit laufenden Weiterbildungen in Asana, Ernährung, Ayurveda, Philosophie und verschiedenen modernen Formen des Yoga. Er leitet Klassen und Workshops bei AIRYOGA in Zürich und weltweit als Gastlehrer. Zusätzlich widmet er sich intensiv der Aus- und Weiterbildung von Yogalehrenden.
Weitere Auskunft gibt Stephens Webseite www.yoga-svarupa.com
Stephen unterrichtet auf Englisch. 


Manuela Peverelli: Meditation, Asana
Manuela ist seit 2008 Yogalehrerin. Ihre Lebenshaltung und -Einstellung ist geprägt von der tantrischen, vedischen und buddhistischen Philosophie und Praxis. Das Studium in ayurvedisch-psychologischer Beratung an der europäischen Akademie für Ayurveda, welches Manuela im 2013 abschloss und ihre gegenwärtige Weiterbildung in buddhistischer Psychotherapie, bilden die Brücke zwischen dem Yoga und ihrem zweiten Beruf als Psychiatriepflegefachfrau.
Manuela lebt und unterrichtet in Zürich, verbringt aber seit bald zehn Jahren zur Vertiefung ihrer eigenen Praxis die Wintermonate in Asien.
Weitere Auskünfte gibt ihre Website www.karmacircus.com
Manuela unterrichtet die Praxis-Anleitung in Englisch und den theoretischen Teil auf Deutsch.


Doug Keller: Yoga-Philosophie, Therapeutisches Yoga, Yoga Nidra
Doug kam über das Studium östlicher und westlicher Philosophie zum Yoga. 1986, nach Abschluss des Studiums und Beendigung einiger Lehraufträge, reiste er nach Ganeshpuri/Indien, wo er die nächsten 7 Jahre im Ashram des Meditationsmeisters Swami Mutkananda verbrachte. Insgesamt blieb er 14 Jahre in verschiedenen Ashrams in Indien und den USA, arbeitete in Garten und Küche und studierte und unterrichtete Hatha Yoga. 
In Ganeshpuri traf Doug auch auf John Friend, den Begründer des Anusara Yoga, der Doug zu einem der ersten Anusara Lehrer ausbildete. Viele Jahre lang unterrichtete Doug diesen Yogastil weltweit, studierte jedoch auch andere Yogatraditionen bei angesehenen Lehrenden wie u.a. Aadil Palkhivala, John Schumacher, Kevin Gardiner, Erich Schiffman, Rodney Yee und Rod Stryker. 
Doug schrieb einige Bücher über Asana, Philosophie und Pranayama und veröffentlichte ein viel beachtetes, zweibändiges Werk über Yoga als Therapie. Er unterrichtet Workshops und Teacher Trainings in den USA, Europa und Indien.

Für mehr Infos siehe www.doyoga.com
Doug unterrichtet auf Englisch.


Christina Eggenschwiler: Anatomie & Physiologie, Prävention
Christina verfügt über eine mehr als 12-jährige Unterrichtserfahrung. Als Referentin für funktionelle Anatomie und Physiologie ist an diversen Lehreraus- und -weiterbildungen im In- und Ausland engagiert. Die fachlichen Kenntnisse erlangte sie in ihrer Ausbildung zur Yogalehrerin bei Yoga Medicine, bei Anatomy Trains in Motion, in der Spiraldynamik und in diversen Fachvertiefungen (CAS Sport- und Bewegungstherapie, Pilates, Gesundheitsförderung, Verletzungsprävention, Schmerztherapie usw.). Als Lic. phil. hum. Sportwissenschaftlerin hat sie eine umfassendes Verständnis der Bewegung. Sie vermittelt die Theorie mit Klarheit und vielen Anwendungsbeispielen und die Praxis mit spannenden Selbsterfahrungstechniken.
Christina unterrichtet auf Deutsch.


Claire Dalloz: Asana, Unterrichtsmethodik
Seit 25 Jahren lernt und unterrichtet Claire Yoga mit Herzblut und Leidenschaft. Yoga brachte ihr Freude, Ausgeglichenheit, Neugierde - aber vor allem half es ihr während der wunderbaren, aber oft herausfordernden Familienzeit mit drei kleinen Kindern gesund zu bleiben.
Claires Yogaweg ist von bedeutenden Lehrern geprägt, insbesondere von Glenn Ceresoli (Senior Iyengar Teacher), Bruno Dietziker (Ashtanga Vinyasa Yoga), Stephen Thomas (Hatha Yoga), Doug Keller (Yogatherapie) und Dr. Ravi Ravindra (Philosophie und Spiritualität). Ihr Unterricht ist beeinflusst vom Ashtanga Vinyasa und Iyengar Yoga, über die Jahre hat sie jedoch ihren ganz persönlichen Stil entwickelt. Sie unterrichtet klar, fokussiert und dynamisch, und sie möchte vor allem sicherstellen, dass sich ihre Schüler in jedem Moment wohl und zu Hause fühlen in ihrem Körper. 
Claire leitet regelmässig Retreats in der Schweiz wie auch im Ausland und unterrichtet Immersions und Weiterbildungen für Yogalehrende.
Siehe auch ihre Webseite www.clairedalloz.ch
Claire ist
•  international zertifizierte Yogalehrerin auf dem 500-Stunden Level (E-RYT500)
•  YACEP (Yoga Alliance Certified Education Provider)
•  Mitglied des Schweizer und des Europäischen Yogaverbandes
•  Mitbesitzerin des Yogastudios YogaTopia in Herrliberg, Schweiz
•  ausgebildete Hypnotherapeutin und Medizinische Masseurin 
Claire unterrichtet auf Englisch (bei Bedarf teils auf Deutsch).


Michael Thurnherr: Asana, Unterrichtsmethodik
Im indischen Pushkar wurde Michael 1997 durch Yogi Shyamlal in die Tradition des Yoga eingeweiht. Über die Jahre liess er sich von verschiedensten Yogarichtungen und Lehrenden inspirieren, bevor er im Jahr 2002 die Lehrerlaubnis als Anusara Yoga Teacher erhielt. 
Michaels grosses Anliegen ist es, die spirituelle Dimension des Yoga in den Unterricht einzubauen und erfahrbar zu machen. Er versteht es, den Bezug zum Alltag herzustellen, so dass die Erkenntnisse einer Yogaklasse auch im ‚normalen Leben’ umgesetzt und angewendet werden können. Die nicht-duale tantrische Philosophie ergänzt Michael dabei mit seinen Erfahrungen als Schüler der Lassalle-Glassman-Zenlinie, wo er unter der Leitung von Niklaus Brantschen-Roshi seit 1999 intensiv praktiziert. 
Michael unterrichtet seit den Anfängen bei AIRYOGA in Zürich, u.a. auch in der Yogalehrer-Ausbildung. Seit April 2009 führt er zusammen mit seiner Frau Lina die Yogaloft in Rapperswil-Jona. Er unterrichtet Klassen, Workshops, Retreats und bietet Yoga-Therapie an. Nebst seiner engagierten Tätigkeit als Yogalehrer leitet er hauptberuflich das Designstudio 2ND WEST und ist Vater zweier Kinder.
Michael unterrichtet auf Deutsch.


Mirjam Haymann: Asana, Unterrichtsmethodik
Mirjam ist in einer kleinen Familie aufgewachsen, in der Philosophie, Psychologie und Religion oft die wichtigsten Diskussionsthemen beim Abendessen bildeten. Sie entschied sich, ihre Wohlfühlzone zu verlassen und Jura zu studieren, was ihr eine neue Perspektive der Welt vermittelte und sie lehrte, vor grossem Publikum zu sprechen. Der Weg in den Körper wurde inspiriert durch ihre Lehrer Patrick Creelman und Rinat Perlman in Hong Kong, wo sie über vier Jahre lang lebte. Sie studierte den WildLotus Stil, eine Version der alten Tradition, die ihren intellektuellen Hintergrund mit einer starken physischen Praxis, die sich auf Form und Transformation fokussiert, in Einklang brachte. Eine spirituelle aber sehr praxisrelevante Disziplin. Ihre Mentorin, Elena Brower, inspirierte sie am meisten in allen Dingen abseits der Yogamatte, wie die Selbstliebe und -wertschätzung. 
Mirjam ist Mama von zwei Mädchen und bald auch einem Jungen, spricht an öffentlichen Anlässen und unterrichtet zu den Themen Yoga, Achtsamkeit und Mutterschaft an verschiedenen Events, Workshops, Festivals und Lehrerausbildungen. Es ihr ein Kernanliegen, Yoga und die Praxis der Achtsamkeit für den Alltag relevant zu gestalten, physisch, emotional und spirituell. 
Siehe mehr auf www.mirjamhaymann.com
Mirjam unterrichtet auf Englisch.


Evelyn Hunger: Senior Assistant in Pranayama, Meditation, Asana
Auf einer ihrer häufigen Reisen nach Indien kam Evelyn das erste Mal mit Yoga, etwas später mit Ayurveda in Kontakt. Die Faszination war so gross, dass sie sich von da an vertieft mit dem gemeinsamen Philosophiesystem und dessen Praxis auseinandersetzte. Yogalehrer-Ausbildungen und Retreats, mit Stephen Thomas als langjährigem Lehrer und Mentor, aber auch Einflüsse von anderen Lehrern, sowie die persönliche tägliche Praxis helfen ihr, einen tieferen Einblick und Verständnis zu gewinnen, dies in ihren Alltag stetig zu integrieren und damit die Beziehung zum Leben ehrlich, mitfühlend und genussvoll zu gestalten. Ein Studium zur dipl. Ayurveda-Spezialistin an der Europäischen Akademie für Ayurveda ergänzte Evelyn mit einem mehrmonatigen Praktikum ein einer ayurvedischen Klinik in Südindien. Das Wissen aus ihrem Beruf als Pflegefachfrau in Notfallpflege sieht sie als wichtige Verknüpfung, um ganzheitlich arbeiten zu können. Zusätzlich ist Evelyn tief inspiriert aus der Mahamudra-Praxis des tibetischen Buddhismus, welche auch ihre Yogapraxis gestaltet und ihr Erfüllung und Freude im Alltag schenkt. Phasen intensiven Praktizierens sind ihr genauso wichtig, wie in der Hektik des Notfallalltags den Geist klar zu erleben um ihr Herz in jede Begegnung neu zu öffnen. 
Mehr Infos siehe unter www.yogaayus.ch
Evelyn unterrichtet auf Deutsch.