• English
  • Deutsch

Zürich

Sabrina Cerea

Sabrina entdeckte Yoga dank ihrer Mutter im Jahr 2011 während eines Retreats in einem buddhistischen Kloster in der Toskana. Seitdem ist Yoga ein kraftvoller Weg, um sich selbst, ihren Geist und ihren Körper zu heilen. Sabrina ist fasziniert von der Kraft, die Yoga nicht nur auf den physischen, sondern auch auf den mentalen Körper hat: Wie der Geist auf die Impulse des Körpers reagiert und umgekehrt. Die traditionelle Yogaphilosophie hat schon vor langer Zeit entdeckt, was die moderne Medizin heute bestätigt, und das ist Teil von Sabrinas ständiger Erforschung.
Nach ihrem ersten 200h Yoga Alliance Teacher Training in Lugano bei Beatrice Savaris, Ursula Lotti, Angelica Verga und Courtenay Mastain, setzte Sabrina ihre Ausbildung bei Mark Stephens in Kalifornien fort und absolvierte das 300h Yoga Alliance Teacher Training, wo sie den körperanatomischen Aspekt der Praxis vertiefte. In der Zwischenzeit hat sie Ashtanga Yoga als Teil ihrer persönlichen Praxis entdeckt. Sie praktiziert aktuell bei verschiedenen Lehrern wie Brett Porzio, Michael Hamilton, Stephen Thomas, Gabriele Severini und Susanna Finocchi.
Sabrina ist fasziniert von der Anatomie von Körper und Geist und liebt es, im Unterricht spielerische Sequenzen zu kreieren, die dem Körper helfen, die Komfortzone zu verlassen und sich selbst ein wenig herauszufordern.
„Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass jeder und jede von uns unvergleichlich ist und so viel Besonderes zum Ausdruck zu bringen hat. Wenn wir es verstehen, das, was uns wirklich ausmacht, ins Spiel zu bringen, wird alles, was wir tun, einzigartig und damit originell. Das hilft den Menschen, sich wohl zu fühlen. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Yogapraxis auch in dieser Hinsicht sehr hilfreich sein kann. Als Lehrerin möchte ich den Menschen helfen, ihr kreatives Potenzial zu entfalten und ihr wahres Selbst kennen zu lernen.“
Sabrina unterrichtet auf Deutsch und Englisch.