• English
  • Deutsch

Zürich

Anusara inspired Yoga

Das Wort Anusara bedeutet "mit Anmut fliessen". Anusara Yoga basiert auf dem Hatha Yoga und kombiniert einfache und effektive biomechanische Prinzipien zur Ausrichtung des Körpers mit einem tiefen spirituellen Verständnis des Yoga. Es setzt die Bereitschaft voraus, uns jeder Facette unseres Selbst bewusst zu werden - des Lichts und des Schattens, der ganzen Palette von Empfindungen, Wahrnehmungen, Gefühlen und Gedanken. Die Übungen im Anusara Yoga orientieren sich am Herzen. Körper und Geist sollen nicht lediglich von Aussen kontrolliert werden, sondern die Stellungen ergeben sich aus einem tiefen, kunstvollen Empfinden im Inneren. In den Klassen wird Wert auf Präzision gelegt - einerseits um gezielt vor Verletzungen zu schützen und andererseits um den vollen Nutzen der Asanas erleben zu können. Die Übungen sind einfach auszuführen; das Tempo ist gemässigt.

November 2018

Donnerstag, 22. November, 2018
19.30 - 21.00
Anusara inspired Yoga
Anusara inspired Yoga

Das Wort Anusara bedeutet "mit Anmut fliessen". Anusara Yoga basiert auf dem Hatha Yoga und kombiniert einfache und effektive biomechanische Prinzipien zur Ausrichtung des Körpers mit einem tiefen spirituellen Verständnis des Yoga. Es setzt die Bereitschaft voraus, uns jeder Facette unseres Selbst bewusst zu werden - des Lichts und des Schattens, der ganzen Palette von Empfindungen, Wahrnehmungen, Gefühlen und Gedanken. Die Übungen im Anusara Yoga orientieren sich am Herzen. Körper und Geist sollen nicht lediglich von Aussen kontrolliert werden, sondern die Stellungen ergeben sich aus einem tiefen, kunstvollen Empfinden im Inneren. In den Klassen wird Wert auf Präzision gelegt - einerseits um gezielt vor Verletzungen zu schützen und andererseits um den vollen Nutzen der Asanas erleben zu können. Die Übungen sind einfach auszuführen; das Tempo ist gemässigt.

CJ Julisch
CJ Julisch

Die gesamte Praxis des Yogas ist für CJ die Verkörperung von Sthira und Sukha - Stetigkeit und Leichtigkeit. Sie glaubt, dass die Brücke zwischen beidem aus dem spielerischen, energetischen Tanz des Atems besteht. Der Zweck unserer Praxis ist es, uns auf der Matte auf diesen Tanz einzulassen und ihm zu erlauben, dass er uns in unserem täglichen Leben jenseits der Matte leitet.
CJ identifiziert sich zutiefst mit der Philosophie von T.K.V. Desikachar, gemäss der - auch in einer Gruppe - Yoga immer eine individuelle Praxis ist. In ihrem Unterricht lädt sie die Teilnehmenden daher ein, die Verbindung zwischen ihrem Geist und Körper mit Hilfe des Atems zu erkunden, um auf diese Weise das Zusammenspiel zwischen Stetigkeit und Leichtigkeit zu ermöglichen.
Vor 10 Jahren hat CJ die Werke von Jack Kornfield, Sharon Salzberg und Joseph Goldstein entdeckt und zu studieren begonnen. Seitdem wurde Vipassana Meditation ein wichtiger Teil ihres Lebens. Sie hat Workshops und Trainings mit Katchie Ananda, Doug Keller, Stephen Thomas und vielen anderen inspirierenden Meditations- und Yoga-Lehrern besucht. Im Jahr 2015 schloss CJ ihre erste 200-Stunden Yoga Ausbildung bei AIRYOGA in Zürich ab, gefolgt von einer zweiten 200-Stunden Ausbildung in Dharma & Yoga mit Katchie Ananda.
CJ unterrichtet auf Englisch und Deutsch.
 

Open Levels Oberdorfstrasse Anmelden (16 Plätze frei)
Donnerstag, 29. November, 2018
19.30 - 21.00
Anusara inspired Yoga
Anusara inspired Yoga

Das Wort Anusara bedeutet "mit Anmut fliessen". Anusara Yoga basiert auf dem Hatha Yoga und kombiniert einfache und effektive biomechanische Prinzipien zur Ausrichtung des Körpers mit einem tiefen spirituellen Verständnis des Yoga. Es setzt die Bereitschaft voraus, uns jeder Facette unseres Selbst bewusst zu werden - des Lichts und des Schattens, der ganzen Palette von Empfindungen, Wahrnehmungen, Gefühlen und Gedanken. Die Übungen im Anusara Yoga orientieren sich am Herzen. Körper und Geist sollen nicht lediglich von Aussen kontrolliert werden, sondern die Stellungen ergeben sich aus einem tiefen, kunstvollen Empfinden im Inneren. In den Klassen wird Wert auf Präzision gelegt - einerseits um gezielt vor Verletzungen zu schützen und andererseits um den vollen Nutzen der Asanas erleben zu können. Die Übungen sind einfach auszuführen; das Tempo ist gemässigt.

CJ Julisch
CJ Julisch

Die gesamte Praxis des Yogas ist für CJ die Verkörperung von Sthira und Sukha - Stetigkeit und Leichtigkeit. Sie glaubt, dass die Brücke zwischen beidem aus dem spielerischen, energetischen Tanz des Atems besteht. Der Zweck unserer Praxis ist es, uns auf der Matte auf diesen Tanz einzulassen und ihm zu erlauben, dass er uns in unserem täglichen Leben jenseits der Matte leitet.
CJ identifiziert sich zutiefst mit der Philosophie von T.K.V. Desikachar, gemäss der - auch in einer Gruppe - Yoga immer eine individuelle Praxis ist. In ihrem Unterricht lädt sie die Teilnehmenden daher ein, die Verbindung zwischen ihrem Geist und Körper mit Hilfe des Atems zu erkunden, um auf diese Weise das Zusammenspiel zwischen Stetigkeit und Leichtigkeit zu ermöglichen.
Vor 10 Jahren hat CJ die Werke von Jack Kornfield, Sharon Salzberg und Joseph Goldstein entdeckt und zu studieren begonnen. Seitdem wurde Vipassana Meditation ein wichtiger Teil ihres Lebens. Sie hat Workshops und Trainings mit Katchie Ananda, Doug Keller, Stephen Thomas und vielen anderen inspirierenden Meditations- und Yoga-Lehrern besucht. Im Jahr 2015 schloss CJ ihre erste 200-Stunden Yoga Ausbildung bei AIRYOGA in Zürich ab, gefolgt von einer zweiten 200-Stunden Ausbildung in Dharma & Yoga mit Katchie Ananda.
CJ unterrichtet auf Englisch und Deutsch.
 

Open Levels Oberdorfstrasse Anmelden (17 Plätze frei)